Bildschirmfoto 2014-10-02 um 10.06.42

Interview mit Gerd Heinemann – Geschäftsführer der BBE Automotive GmbH

by

Um dich ein wenig besser kennenzulernen: Bitte erzähle uns doch ein wenig mehr von dir. Wo kommst du her? Was machst du? Was hast du studiert?

Geboren am: 04.04.1959 in Trier

Studium: BWL mit Schwerpunkt Handel an der Fachhochschule Worms, Abschluss 1980 als Dipl.Betriebswirt, und Wirtschaftspädagogik an der Uni Köln 1981/1982

Tätigkeit: Geschäftsführender Gesellschafter der abh Market Research GmbH, Geschäftsführer der BBE Automotive GmbH, geschäftsführender Gesellschafter der ZertiCars GmbH

Historie: 1982 habe ich das Marktforschungsbüro Gerd Heinemann gegründet. Anfänglich als Ein-Mann-Show mit einem Feld von freiberuflichen Interviewern.

Das Marktforschungsbüro mit vier Angestellten wurde  in die ABH GmbH übertragen. Zwei Gesellschafter, die als selbständige Berater unterwegs waren traten ebenfalls in die Gesellschaft ein. Bis zum Jahr 2010 wuchs dieses Unternehmen auf 25 Angestellte. Weiteres Wachstum erfolgte durch die Übernahme des Beratungs-unternehmens  BBE Automotive GmbH im Mai 2010..

Gründung ZertiCars: Im Dezember 2012 habe ich gemeinsam mit einem Partner die ZertiCars GmbH gegründet. Das Unternehmen läuft seitdem im Probebetrieb als Online-Gebrauchtwagenhändler und Dienstleister rund um den Fahrzeugkauf.

Heute 2014: Forschung und Beratung: Die abh Market Research agiert als Fullservice Marktforschungsinstitut, BBE als Beratungsunternehmen im Automotivemarkt. Die Mitarbeiterzahl liegt bei 50 Festangestellten. ZertiCars wird mit neuen Partnern als innovativer Dienstleister rund um den Fahrzeugkauf ausgebaut.

Schwerpunkte: Rund um alles was Räder und einen Motor hat:

– Markt(potenzial) analysen, national und international

– Marktstudien

– Umsetzungsberatung und –Begleitung

– Existenzgründungsberatung

– Training, Schulung, Coaching

   

Gib uns deine professionelle Einschätzung: Wie definierst du Erfolg im Beruf? Was war dein größter Erfolg?

Erfolg im Beruf ist die erfolgreiche Umsetzung eigener Ideen. Das können Visionen sein, aber auch eine perfekte Harmonie von Beruf und Privatleben

Jeder sollte das selbst entscheiden.

Ich kann in meinem Berufsleben nach mehr als 30 Jahren festhalten:

–          Ich war immer selbständig

–          Ich konnte gestalten

–          Ich habe immer an verschiedenen Projekten arbeiten können

–          Es war nie langweilig

Mein größter Erfolg war das wirtschaftliche Überleben. Als Selbständiger kommt man fast immer in selbst oder fremd verschuldete Krisen. Das war Stress, aber auch Erfolg.

 

Wobei möchtest du den Teilnehmern von Startup Weekend Berlin helfen? Was ist  deiner Meinung nach wichtig?

Am Anfang steht immer die Analyse, es folgt die  darauf aufbauende Konzeptentwicklung und dann die Suche nach Kapital.

Die Liquidität muss über einen längeren Zeitraum gesichert sein. Hieran scheitern viele Gründer, da nur wenige Start Ups sofort Geld verdienen.

Vorgehensweise:

  •          Vom Markt kommend
  •          Orientierung am Marktpotenzial
  •          Nette Verpackung des Konzepts
  •          Realistische Umsatz-Ertrags-und Rentabilitätsvorausschau
  •          Realistischer Finanzplan
  •          Anfangsverluste müssen einkalkuliert werden
  •          Finanziers als Begleiter suchen

 

Worauf sollten sich Gründer deiner Meinung nach vor allem konzentrieren?

Trotz aller Anfangseuphorie müssen Gründer vorab folgende Fragen beantworten:

–          Passt das Konzept in die individuelle Lebensplanung?

–          Passen die Partner/ Gesellschafter auch menschlich zueinander?

–          Gibt es einen Plan B nach einem möglichen Flop?

–          Stimmt das Konzept? (Siehe “Wobei möchtest du den Teilnehmern helfen?”)